* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Neugeboren als Sklavin

Ich fühle mich, als hätte ich grade einen zweiwöchigen Urlaub am Meer hinter mir. Ich sehe auch so aus - Sonnenbrand.

Nachdem ich gestern bei meiner Schwester zum Frühstück war und wir uns danach noch mal für zwei Stunden aufs Ohr gelegt hatten, führ ich zu B. Er strahlte bis über beide Ohren, als er mir die Tür öffnete. Endlich kann er seine Gefühle mir gegenüber wieder zulassen. Er liebt mich. Ich habe nie zuvor so deutlich spüren können, geliebt zu werden, schon gar nicht in so vielen Facetten. Das spiegelte sich auch im Sex wider. Ich fühle mich zum ersten mal als seine Sklavin, was ich nie für möglich hielt. Ich gebe keine Widerworte mehr, nicht aus Angst vor den Konsequenzen, sondern weil ich will dass er weiß wie sehr ich ihn respektiere. Ich bedanke mich für Schläge wie selbstverständlich und merke es erst nachdem ich es ausgesprochen habe. Es gibt auch keine Tabus mehr für mich. Er bestimmt die Grenzen und ich vertraue ihm vollkommen. Heute habe ich es zugelassen, dass er mir einen Plug in den Arsch steckte und mich dabei fickte. Dabei war jegliche Form von Analverkehr ein absolutes Tabu von mir. Jeder andere Mann hätte mich fesseln und knebeln müssen und hätte selbst dann kaum eine Chance gehabt. Bei B. fühlt es sich anders an. Ich fand es sogar geil, als er mich anschließend in den Arsch fickte. Völlig willenlos.

Den heutigen Tag verbrachten wir fast ausschließlich mit Sonnenbaden und ficken. Ein richtiges Urlaubsgefühl. Ich bin so glücklich wie lange nicht mehr. Es sollte definitiv mehr solche geilen Tage geben! ;-)

Miss Hide

6.8.08 22:52
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung